Die Geheimnisse wie Du Disziplin ganz einfach meisterst!

Vielleicht kennst Du das, eigentlich wolltest Du vielleicht abnehmen, mit dem Rauchen aufhören oder mehr Sport machen, den Job wechseln oder eine für Dich wichtige Fortbildung durchziehen ...  vielleicht hast Du mal einen Versuch gestartet, aber irgendwie kam etwas dazwischen und es war einfach zu schwer durchzuhalten. Vielleicht war es auch so, dass Du zwar gerne ein Thema angehen würdest, aber mit Aussicht auf die damit verbundene Arbeit und Entbehrungen dann verwirfst oder für nicht mehr so wichtig hältst :). Wenn Du so etwas oder Ähnliches auch schon erlebt hast, geht es Dir wie es ganz vielen Menschen geht und wie es auch mir viele Jahre ergangen ist, Du hast die Kunst der Disziplin noch nicht gemeistert. Keine Angst, ich schlage Dir nicht vor, dass Du da jetzt einfach mit Kraft durch musst, aber wenn Du systematisch die folgenden 5 Tipps anwendest, wirst Du selbst erstaunt sein, um wie viel einfacher Du Deine Ziele erreichen kannst, wenn Du weißt wie „Disziplin in Einfach“ geht.  

Vor einiger Zeit unterhielt ich mich mit einer Bekannten über Sport und Morgen-Gewohnheiten und die meinte: „Wolfram Du bist ja schon ganz schön Diszipliniert“ ... ich murmelte „es geht so“ ... und musste ein wenig in mich hinein grinsen weil Ihr Gesichtsausdruck dabei so eindeutig verriet, dass Sie Disziplin irgendwie für etwas unheimlich schwieriges hielt, dass irgendwie mit harter Arbeit und Leiden zu tun hat und fast schon ein wenig abartig ist (für die Neugierigen, konkret ging es um 5x45min Sport die Woche).  Und irgendwie sind wir da bereits am Kern, vor ca. 10 Jahren dachte ich das nämlich auch, aber inzwischen ist in meiner Welt die selbe „Leistung“ eine einfache motivierende Aktivität , die einfach dazugehört, Spaß macht und mir Kraft,  Vitalität und Freude für den Tag gibt. Insofern entsprach das „es geht so“ meiner heutigen Wahrnehmung und da liegt auch schon ein entscheidender Trick ... wenn Du es schaffst Deine Einstellung so zu verändern, dass Du tief im Inneren eine nützliche Meinung hast und wirklich glaubst, ist Disziplin plötzlich ganz einfach aber wie geht das?

Like JETZT noch schnell Magic-Change auf FB und verpasse keine Neuigkeit!

Für mich gibt es da 5 wichtige Punkte:

 

  1. Warum willst Du Dein Ziel erreichen?

    Wenn Du nicht weißt, warum Du etwas tust wird es Dir schwerfallen, Dich zu motivieren. Dabei sollten es eigene Gründe sein, die Dir etwas bringen und weniger auf Erwartungen Anderer beruhen. Schreib  Dir soviel Gründe wie möglich auf und mach Dir klar, was sich konkret für Dich verbessert wenn Du Dein Ziel erreichst und was eben schlecht ist, wenn Du Dein Ziel nicht erreichst.

    Tipp 1: Sei ehrlich, wenn Du keine guten Gründe hast oder nicht wirklich überzeugt bist kläre diesen Punkt. Frage Dich ob das Thema wirklich wichtig für Dich ist oder ob vielleicht ein Zielkonflikt vorliegt

    Beispiel: Du möchtest vielleicht eine Fortbildung machen, hast aber Angst, dass Du nicht mehr genug Zeit für Deine Partnerschaft hast. Kläre das zunächst, sprich mit Deinem Partner und mach Dir klar, was Dir wirklich wichtig ist.

    Tipp 2: Mach dir klar um wie viel besser Du Dich fühlst, wenn Du Dein Ziel erreicht hast ...geh hinein in die Zukunft und nimm wahr wie Du dich fühlst ... wie gut es Dir geht ... wie Stolz Du bist ... wie viel Anerkennung Du erhältst usw. Stell Dir das mit allen Sinnen vor ... also sieh, fühle und höre.  

  2. Fang einfach an!

    Wenn Du Dir klar geworden bist und ordentlich Motivation aufgebaut hast, fang einfach an! Es gibt nur zwei Zeitpunkte an denen Du nichts erreichen kannst, nämlich gestern und morgen ...also fang an!  An dieser Stelle ist es Zeit Dir noch ein Geheimnis zu verraten: Hinterher ist es in der Regel nur halb so schlimm, wie Du vorher gedacht hast und hinterher bist Du richtig Stolz und fühlst Dich gut, dass Du angefangen hast!

    Mir gefällt in diesem Zusammenhang das Zitat von KOLLEGAH (Du bist Boss)
     „Schmerz ist vergänglich, was bleibt ist der Stolz!“.

    Also fang einfach an!

  3. Etabliere die Macht der Gewohnheit!

    Wenn Du gestartet bist, hast Du den schwersten Schritt bereits geschafft bleib einfach dran, Dein Unterbewusstsein unterstützt Dich mit jedem Tag mehr und wenn du 30 Tage ohne Unterbrechung Deinem Ziel treu geblieben bist, ist es bereits schwerer aufzuhören als weiter zu machen! Sorge besonders am Anfang durch gute Planung dafür, dass Du keine Ausreden findest weiter zu machen und sorge dafür Dich selbst zu objektivieren. Setze auf die Macht der Regelmäßigkeit (z. B. gleicher Ort / gleiche Zeit). 

    Tip: Plane tägliche Aktivitäten möglichst zur selben Zeit (z. B. früh morgens) in den Kalender ein und lass Dich erinnern.  Führe Buch und miss Deine Erfolge (z. B. beim Sport oder beim Abnehmen).  Nutze z. B. gute Apps für Dein Smartphone.

  4. Belohne Dich und feiere Erfolge!

    Wenn Du große Ziele verfolgst, ist es wichtig, dass Du gute Gefühle dabei hast. Idealerweise (und durchaus realistisch) macht es Spaß, an Deinem Ziel zu arbeiten. Dafür ist es wichtig, dass Du  regelmäßig etwas für Deine Stimmung tust. Belohne Dich regelmäßig und mach dir klar wie viel weiter Du Deinem ersehnten ziel bereits bist.Was hat sich bereits jetzt verbessert, wie fühlst Du Dich bereits jetzt besser? Feiere Erfolge, wenn Du ein Zwischenziel erreicht hast (alleine oder mit Freunden).

  5. Sei professionell und setz Dir sinnvolle Zwischenziele (übernimm Dich nicht)! 

    Mach Dir Bewusst, ganz viele Menschen verfolgen Ihr Ziel nicht weiter, weil sie sich am Anfang übernommen haben oder nicht professionell vorgegangen sind.

    Beispiel: Als ich nach Jahren wieder begann Sport zu machen, wollte ich möglichst alles in einem trainieren, ich kaufte ich mir ein Rudergerät und begann täglich 45 min zu trainieren. Bereits nach dem 4. Tag tat mir meine Bauchmuskulatur so tierisch weh, dass ich gezwungen war aufzugeben und ich war so müde, dass ich morgens kaum aus dem Bett kam. Es dauerte recht lang, bis mir klar wurde, dass ich gleich zwei recht offensichtliche Fehler gemacht hatte (zum Start zuviel trainiert und falsches Training). Es dauerte 1,5 Jahre bis ich einen neuen Anlauf unternahm. 

    Zu meiner Ehrenrettung kann ich anführen, dass das noch vor den Zeiten des Internet war ;-) und ich die Infos noch nicht so einfach zur Hand hatte. Also, recherchier einfach ein bisschen und mach Dich schlau, wie Du für Dich am besten Vorgehen kannst (z.B. welche Diät, Erfahrungen und Tricks andere Nutzen), werde zum Experten für die besten Wege zu Deinem Ziel.

Schreib mir, was sind Deine Erfahrungen? Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat freu ich mich über Dein Like auf Facebook :-)

 

Like JETZT noch schnell Magic-Change auf FB und verpasse keine Neuigkeit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Like jetzt Magic-Change auf FB und verpasse keine Neuigkeit!